Eine Erfahrung, die es zutiefst in sich hat.

Werde schwerelos und schwebe dich frei von allem, was dir im Nacken sitzt, im Rücken sticht, in den Gelenken quietscht, in den Muskeln zieht oder auf deinem Herzen liegt. Erhole dich in unserem privaten Ambiente ganz alleine oder zu zweit und geniesse das 'Floating' in heilsamer, geruchsneutraler, 35.4°C warmen Magnesiumsole – ein unvergessliches Wellness-Erlebnis mit tiefgreifender und nachhaltig medizinischer Wirkung, die unsere Resilienz stärkt und unsere Lebensqualität mit Leichtigkeit zu bezaubern weiss.

Einzeln-Anwendungen

Single-Float (allein)*

60 min. à 135 chf

Double-Float (zu zweit)*

60 min. à 190 chf

1 Massage einzeln*

60 min. à 125 chf

1 Akupressur einzeln*

60 min. à 100 chf

1 SingleFloat + Massage*

120 min. à 250 chf

1 SingleFloat + Akupressur*
120 min. à 225 chf

Abos

3er Abo Single (allein)

360 chf

3er Abo Double (zu zweit)

510 chf

10er Abo Single (allein)

1080 chf

10er Abo Double (zu zweit)

1520 chf

10er Abo Massage

1120 chf

Unsere Abos sind zeitlich unbeschränkt gültig und können in der Familie oder mit dem Partner geteilt werden.

Gut zu wissen...

Beim Single-Float floatest du ganz alleine in privatem Ambiente (mit eigener Dusche und Toilette), beim Double-Float floaten zwei Personen zusammen. Ihr liegt dabei eine ganze Stunde lang in der Sole und eine weitere halbe Stunde ist zum Duschen, Umkleiden, Föhnen etc. vorgesehen.

Mitbringen müsst ihr gar nichts. Alles, was ihr braucht (Frottiertücher, Duschmittel, Haarföhn, Ohrstöpsel etc.), stellen wir euch gerne zur Verfügung. Da ihr ganz für euch alleine seid, wird nackt gefloatet, wer aber möchte, darf natürlich seine Badekleidung tragen.

Bei der Massage- oder Akupressur-Kombi wirst du eine Stunde behandelt und danach, bzw. davor floatest du eine Stunde alleine. Wenn man zu zweit kommen möchte, dann floatet der eine, während der andere behandelt wird und danach wird getauscht.

Gerne stellen wir auch *Geschenkgutscheine aus und schicken diese portofrei direkt zu euch nach Hause >

zum Shop

Zahlungsmöglichkeiten...

Vorzugsweise bitte Barzahlung oder Twint vor Ort. Kartenzahlung (ausgenommen Postcard) ist jedoch auch möglich. Ein Floatabo wird von der Swica Krankenkasse als gesundheitsfördernde Präventivmassnahme anerkannt und mit bis zu 600 chf im Jahr vergütet. Andere Kassen können ev. (mit etwas Nachdruck oder anhand einer Heilbad-Verordnung vom Arzt) Kostenanteile übernehmen.

Zu unserem Ergänzungsangebot - Massage/ Körpertherapie >

Massage

Für weitere Kundenerfahrungen und Salzkeller Videos, besuche unsere Youtube Seite >

Youtube

Wann die heilsame Wirkung vom Floating besonders zu empfehlen ist:

Mental

  • Bei Stress, Überarbeitung und umweltbedingter Reizüberflutung
  • Zur Prävention des Burnout-Syndroms, da beim Floating das gesamte Nervensystem nachhaltig beruhigt und die Stressresilienz (Widerstandsfähigkeit) gesteigert wird
  • Bei Schlafstörungen
  • Bei Angstzuständen oder Depression
  • Bei Konzentrationsschwäche
  • Bei Entscheidungsschwierigkeiten von wichtigen Fragen
Allgemein steigert Floating unser Wohlbefinden durch die Auschüttung von Endorphinen und hilft unsere Hirnhälften zu synchronisieren, verbessert unser Vorstellungsvermögen, steigert unsere Kreativität und Produktivität, und unterstützt alle Arten von meditativen Übungen.

Physisch

  • Bei Verspannungen aller Arten (z.B. Nackenverspannungen oder Hexenschuss)
  • Zur sofortigen Muskelregeneration bei Muskelkater oder nach starker körperlicher Anstrengung
  • Zur schnelleren Heilung von Zerrungen, Prellungen und Verstauchungen
  • Zur Rehabilitation nach operativen Eingriffen (z.B. künstliche Gelenke), da sich durch Floating die Heilungszeit wesentlich verkürzen kann.
  • Zur Entspannung von verhärteten oder verkürzten Muskeln, die nervliche Schmerzen wie z.B. Ischiasschmerzen auslösen
  • Zur Schmerzlinderung bei allen Arten von rheumathischen Leiden, entzündeten Sehnen, Gelenken und Muskeln
  • Zur Schmerzlinderung bei Patienten mit Bandscheibenvorfällen
  • Zur Schmerzlinderung von Migräne
  • Zur Behandlung von Hautleiden wie Psoriasis oder Akne
  • Zur Blutdrucksenkung und für eine verbesserte Durchblutung durch Erweiterung der Kapillaren
  • Zur Steigerung der Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit von Spitzensportlern
  • Bei Schwangeren, die eine Gewichtsentlastung erfahren möchten oder nach dem siebten Monat den Fötus anregen möchten, sich in die Kopflage zu drehen, da auch dieser beim Floating mehr Bewegungsfreiraum erfährt
  • Bei frischen Müttern, die sich einfach von der Schwangerschaft erholen oder allfällige Wirbelfehlstellungen korrigieren möchten
  • Bei stillenden Müttern, die die Milchproduktion anregen wollen

Allgemein entlastet Floating die Wirbelsäule, Muskeln und Gelenke, wie auch die inneren Organe, steigert unsere Immunkraft, gleicht den pH-Wert bei Übersäuerung des Körpers aus, hilft körpereigene, toxische Biochemikalien auszuleiten, und unterstützt uns sogar bei Jetlags den Rhythmus wiederzufinden.

Für vertiefte Informationen über die gesundheitlichen Wirkungen des Floating >

Klicke hier

Wann vom Floating abzuraten ist:

  • Wenn ihr grossflächige Neurodermitis, unverheilte Narben oder grössere Hautverletzungen habt
  • Wenn ihr unter Seekrankheit leidet
  • Bei unbehandelter Epilepsie
  • Bei Atemnot, akuten Asthma-Anfällen oder Schlafapnoe
  • Unter Einfluss von Drogen, Alkohol oder starken Medikamenten
  • Während einer Grippe (viraler Infekt), Bronchitis...
  • Während der Menstruation
  • Bei Inkontinenz
  • Bei einer chronischen Nierenfunktionsstörung. Da bestünde die Gefahr eines Magnesiumüberschusses im Blut, der sich in Erschlaffung oder Lähmungserscheinungen der Muskulatur zeigen kann.
  • Mit ganz frisch gefärbten oder getönten Haaren, da Verfärbungen auftreten können. Nach ca. dreimaligem Waschen müsste dieses Risiko allerdings nicht mehr bestehen.

Deine Vorbereitung zum Floating

Etwas mitbringen? - Genau nüt! nur deine Bereitschaft zu entspannen. Alles, was ihr sonst noch so braucht (Frottiertücher, Duschmittel, Haarföhn, Ohrstöpsel etc.), stellen wir euch gerne zur Verfügung. Da ihr ganz für euch alleine seid, wird nackt gefloatet, wer aber möchte, darf natürlich seine Badekleidung tragen.


Ein paar Tipps vorweg

1. Erledigt die anspruchsvollen Dinge (des Tages), wenn möglich, vor dem Floaten. Dann können wir sie während des Floats vergessen und können so besser abschalten und entspannen. Natürlich kann das Floaten auch z.B. vor einer Prüfung oder einem Vorstellungsgespräch helfen unsere Aufregung zu beruhigen, aber für das Floaterlebnis an sich ist es nicht förderlich.

2. Floatet auf leichten Magen und vermeidet es, vor dem Floaten viel Flüssigkeit zu trinken. Dies deshalb, weil wir während des Floatens nicht von unserem Verdauungssystem abgelenkt werden oder gar das Floatbecken verlassen wollen.

3. Geht ohne Erwartungen hinein. Seid einfach offen, für das, was gerade ist. Beim Floaten geht es in erster Linie um die Entspannung, und dies tun wir am besten, wenn wir keine Erwartungen haben und den Moment so geniessen können, wie er ist.

4. Entspannt euch ganz bewusst. Es lohnt sich, die ersten Minuten des Floats ganz bewusst dafür zu nutzen, um aktiv zu entspannen, d.h. eine angenehme Körperposition einzunehmen und paarmal tief durchzuatmen und sich dann auf den Körper zu konzentrieren. Ist mein Arm entspannt? Ah, dann entspanne ich meinen Arm. Wie fühlt sich mein Nacken an? Oh, der muss noch weicher werden! Und so gehen wir (wiederholt) durch den ganzen Körper und lassen los. Dann sind wir bereit für unser Floaterlebnis! Wenn wir Körperzonen haben, die sich beim Floaten bemerkbar machen oder für längere Zeit bemerkbar bleiben, dann widmet euch diesen besonders aufmerksam.

5. Bleibt ruhig liegen. Wenn es uns noch nicht so richtig bequem ist, dann ist das ein Zeichen dafür, dass wir noch nicht entspannt genug sind. Statt sich dann zu bewegen oder eine andere Position zu suchen, lohnt es sich, Punkt 4 zu berücksichtigen.

6. Versucht nicht, eure Gedanken zu stillen. Wenn der Kopf nicht 'abstellen' möchte, dann lasst ihn einfach und beachtet ihn nicht. Lasst eure Gedanken frei rumschwirren und richtet eure Aufmerksamkeit einfach auf die Tatsache, dass ihr seid. 'Ich bin. Ahhh...' und das genügt.

7. Taucht in die Ruhe, Weite und Dunkelheit ein. Wenn wir das Gefühl haben, keinen Platz zu haben, dann spannen wir uns an und verspannen uns. Entspannen können wir am besten, wenn wir genug Zeit und Raum haben. Deshalb, vergesst die Zeit und weitet euch aus in der Dunkelheit, die keine Grenzen kennt. Der erfahrene Floater darf auch gerne sich selbst vergessen und sich ganz dem Allsein anvertrauen!

8. Richtet euch nach dem Floaten eine unverplante, ruhige Zeit ein, oder macht etwas, das ihr besonders gerne tut, um die Floaterfahrung nachwirken zu lassen und zu erweitern. Die Entschleunigung des Floatens darf gerne weiterwirken und uns für Neues inspirieren. Es wäre schade, wenn wir uns nur allzu schnell wieder ins Chaos des Alltags stürzten und mitstrudeln liessen... denn schliesslich heisst es mehr denn je:

9. Verbreitet Entspannung!


Um diesen Zustand der Tiefenentspannung zu erreichen und voll auszuschöpfen, empfehlen wir einzeln zu floaten.

Wenn du beim Floaten einschläfst, ist das unproblematisch. Du kannst weder kippen, noch untergehen. Floating ist also auch bestens für Nichtschwimmer geeignet! Falls ihr etwas Sole verschlucken solltet, ist das auch nicht weiter schlimm. Ihr wisst dann, warum Magnesiumsulfat auch Bittersalz heisst.

Infos zur Hygiene unseres Floating Bades >

Klicke hier